LAVENDEL TIRAMISU

Dies ist vielmehr eine Anregung als ein Rezept.

Irgendwann habe ich angefangen, mit Lavendel-Likör und Lavendel-Sirup zu experimentieren.

Auf dem Basis-Rezept eines ei-freien Tiramisu-Rezeptes.

Und jedes Mal wird das Resultat ein kleines bisschen anders.

Ich hoffe, Sie lassen sich nicht entmutigen und probieren es einfach aus.

Vielleicht, vielleicht wiege ich mal alle Zutaten ab und dann stelle ich es hier rein - versprochen!

Wie gesagt - keine Mengen aber hier zumindest die Zutaten:

 

Löffelbiskuits

(in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerschlagen. Es soll Krümel/Stückchen geben)

Lavendel-Likör und/oder Lavendel-Sirup

Mascarpone

Quark

Sahne

Lavendelzucker

Tonkazucker

gefrorene Himbeeren - aufgetaut

für die Creme:

Sahne steif schlagen.

Mit Quark & Mascarpone mischen.

Da die Masse sehr fest ist, gleich etwas Likör oder Sirup zugeben.

Mit Tonka- & Lavendelzucker abschmecken.

Sie werden nicht viel Zucker brauchen, da der Likör/Sirup schon Süße mitbringt.

 

In Dessertschüsselchen die Löffelbiskuit-Brösel verteilen.

Mit einer Mischung aus Likör & Sirup beträufeln.

Die Himbeeren darauf geben (sie dürfen noch leicht gefroren sein- das macht gar nichts)

Die Creme darauf.

Nochmal die gleichen Schichten aufeinander.

Mit der Creme abschließen.

 

Gut durchziehen lassen.

Zum Servieren mit einem Lavendelzweiglein dekorieren.

Eine frische Himbeere sieht auch sehr schön aus.

 

Ein Praxis-Tipp:

Ich habe das Tiramisu gerne in kleine Gläser geschichtet.

Sieht schön aus zum Servieren - geht aber wirklich nicht gut zum füllen.

Ich habe die Creme in einen Spritzbeutel gegeben und damit ins Glas gefüllt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Margit Albrecht